Ausgewählter Beitrag

28.02.2024 - Tag 3

Tag 3 begann mit der Überlegung, ob ich das Buch von Joachim Meyerhoff "Wann wird es endlich wieder so, wie es nie war" vielleicht doch irgendwo als Hörbuch finden kann. "Ach diese Lücke, diese entsetzliche Lücke" habe ich nun schon zum 3. Mal ge- und immer noch neue Stellen zum Totlachen herausgehört. Einfach köstlich!

Die vergangene Nacht wurde von vielen Pipigängen unterbrochen und immer wenn ich das Gefühl hatte, ich würde vielleicht nicht

gleich wieder einschlafen können, schaltete ich genanntes Hörbuch ein. Es macht nichts, wenn ich die eingestellten 30 min. nicht bis zum Schluss höre, ich kenne es ja fast auswendig.

Der Tag war voller Arbeit, glücklicherweise schaffte ich das Trampolin vorher noch, heute Abend wäre ich nicht mehr dazu in der Lage gewesen. Eine gewisse Schwäche macht sich breit und heute Abend hatte ich tatsächlich plötzlich Hunger. Der tauchte gestern eigentlich schon gar nicht mehr auf. Heute Nachmittag hatte ich mir einen frisch gepressten Grapefruitsaft gegönnt, vielleicht war das der Fehler.
Ich nehme normalerweise lediglich Wasser, Kräutertee und 2mal täglich Grüne Lichtkraft zu mir, ein Grassaftpulver der besonderen Art. Aber heute hatte ich extremes Verlagen nach etwas "Frischem". So gesund die Grüne Lichtkraft auch ist, sie schmeckt mir null und hängt mir nach einer Woche - so lange nehme ich sie schon - total zum Hals heraus. Aber das tun selbstgemachte Gemüsebrühe oder Tomatensaft genauso, also habe ich diesmal die vitalstoffdichteste Variante gewählt.

Also.... weiter.... einen Tag nach dem anderen.

Autumn Leaves 28.02.2024, 22.55

Kommentare hinzufügen


Kein Kommentar zu diesem Beitrag vorhanden

Über dieses Blog

Ein Fastenblog für Neugierige, für Neulinge, für Semi-Profi-Faster, für Süchtige, für Spirituelle, für Gläubige, für Atheisten, für völlig Verrückte und für DICH. Falls du vorhast, mal heilzufasten. Im echten Leben. Oder auch gedanklich. Manche Dinge muss man mehrfach im Kopf durchleben, bevor man sich an das eigentliche Experiment wagt. Das Experiment, dessen Ergebnis der Natur des Menschen viel mehr entspricht, als wir ahnen - dem FASTEN. Der Mensch ist ein Hybrid. Und in der Lage, schon nach ca. 12 Stunden Essensverzicht - auf die innere Ernährung umzustellen. Fasten ist nicht hungern. Es ist so viel mehr.
Und wozu das Ganze? Und wie am besten? Und wann? Darüber wirst du hier fündig. Hoffe ich. Wenn nicht, gib den Blog einfach ans Internet zurück. Achso, und: Ich hab ihn heute, am 6.10.23, um 10.54 Uhr, erst begonnen zu schreiben. Sei bitte gnädig mit mir. Ich faste nämlich und bin sehr sensibel! Dankeschön.

2024
<<< April >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
01020304050607
08091011121314
15161718192021
22232425262728
2930     
RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3
Über mich


Weiblich, ledig, jung... :-) Autorin, Tierheilpraktikerin, ewig Lernende, grandios im Scheitern, meist humorvoll, in meinen Themen durchaus auch mal verbissen wie ein Kampfhund, geduldig, tiervernarrt, sprachkompetent, Familienmensch mit Hang zur Einsiedelei, fester und nicht selten glühender Draht zum Vater im Himmel, neurosensitiv, musikalisch, Süchtige, Waldliebende, Mantrasingende, und immer die Frage: "Wie geht Gesundheit TROTZ der ganzen Fehlprägungen"?
Statistik
Einträge ges.: 7
ø pro Tag: 0
Kommentare: 0
ø pro Eintrag: 0
Online seit dem: 08.10.2023
in Tagen: 190